Details

Non da CapoZurück


Autor: Pit Therme
Aufführungen: Erster bis dritter Freitag im Dezember 2021 ab 22:00 Uhr


Beschreibung:

eine Blasmusik für Nichtbläser
für vierundzwanzig Shofarhörner
mit Zufallsoperationen

Der Shofar oder das Shofarhorn
ist ein altes Musikinstrument aus dem Vorderen Orient.

Das aus dem Horn eines Widders oder eines Kudu gefertigte Instrument hat seinen Ursprung in der jüdischen Religion und dient rituellen Zwecken. Der Shofar wird wie ein Blechblasinstrument nach dem Prinzip der Polsterpfeife angeblasen und gehört somit zu den Naturhörnern, er ist faktisch die Ur-Form des Natur-Horns. Er ist als einziges Instrument des Altertums noch heute in der Synagoge in Gebrauch.
Der Shofar erinnert an die geplante Opferung Isaaks durch Abraham für Gott. An Isaaks Stelle wurde dann aber ein Widder geopfert, dessen Hörner Gott an das stellvertretende Sühneleiden Israels erinnern sollen (1. Buch Mose, Kapitel 22).






Signaltöne
Beschreibung. Bedeutung:

ein langer Ton: der König kommt
drei kurze Töne: Gott erbarme dich
neun bis zwölf sehr kurze Töne: gebrochenes Herz
ganz langer Ton (bis einem die Luft ausgeht): der Herr kommt wieder
kurzer Ton, langer Ton, kurzer Ton: unbekannt
langer Ton, kurzer Ton, langer Ton: unbekannt


Weitere Informationen finden Sie hier [PDF].